Erfahren Sie Aktuelles über LTS Lohmann Therapie-Systeme AG

Neues von LTS


Arzneimittelsicherheit durch lückenlose Erfassung: Die LTS realisiert weitere Fortschritte in der Serialisierung von Medikamenten

  • LTS kämpft für Arzneimittelsicherheit

“Serialisierung, Unique Product Identification (UPI), Aggregation und Track ‘n Trace” sind Schlagwörter, die für verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung der Arzneimittelfälschung stehen. Weltweit sind ca. 10% aller Arzneimittel gefälscht – dies führt allein bei Tuberkulose- und Malariamitteln jährlich zum Tode von rund 700.000 Patienten, die sich fatalerweise auf die Sicherheit der von ihnen bezogenen Medikamente verlassen hatten. Diese Problematik gewinnt weiterhin an Brisanz und Aufmerksamkeit in der besorgten Öffentlichkeit und bei den verantwortlichen Gesundheitsbehörden.

In enger Kooperation mit ihren Kunden hat es sich die LTS schon früh zur Aufgabe gemacht, die zuständigen Behörden und ihrer Partner in der pharmazeutischen Industrie im Kampf gegen Arzneimittelfälschung zu unterstützen. Schon 2015 wurde im Werk Andernach die erste Serialisierungsanlage in Betrieb genommen und seit 2016 besteht hier auch die Möglichkeit der Produktaggregation. Im 1. Quartal 2016 wurde auch die Serialisierungseinheit im Werk in West Caldwell, USA, erfolgreich in Betrieb genommen. Sie ist pünktlich zu der von den US Behörden geforderten Serialisierungspflicht, die im Herbst 2017 startet, einsatzbereit.

Unter Serialisierung versteht man die Kennzeichnung einzelner Verkaufseinheiten durch eine Seriennummer, die in einer Datenbank hinterlegt wird und somit jederzeit zu verifizieren ist. Werden zusätzlich zur Verkaufseinheit auch die Umverpackungen mit einem eindeutigen Code versehen, spricht man von Aggregation. Diese Maßnahmen machen die Nachverfolgung der einzelnen Verkaufseinheit während der gesamten Lieferkette von der LTS bis zur Abgabe an den Endverbraucher möglich.

Die Flexibilität der LTS Systeme ermöglicht es, alle derzeit schon eingeführten oder geplanten behördlichen Anforderungen an eine standardisierte Code-Kennzeichnung zu erfüllen; sei es für den chinesischen, koreanischen, amerikanischen oder europäischen Markt. Somit wird schon heute den Erfordernissen der Behörden an beiden LTS Standorten – in West Caldwell/USA und in Andernach/Deutschland – unter Nutzung modernster Technik Rechnung getragen.

Den weltweiten Kampf der Pharma-Branche gegen Produktfälschungen und für mehr Sicherheit unterstützt LTS durch einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zum Thema Serialisierung mit ihren Kunden und Zulieferern der Pharma-Industrie. Die LTS wird auch weiterhin ihre Verantwortung als anerkannter Vorreiter wahrnehmen.

2017-05-05T20:03:04+00:00 5. Mai 2017|Neuigkeiten|