LTS erhält Erlaubnis für die Herstellung von Kapseln
© LTS Lohmann Therapie-Systeme AG

Erfolgreicher Abschluss behördlicher Inspektion

Im September wurde die Herstellungserlaubnis der LTS Lohmann Therapie-Systeme AG (LTS) auf die Herstellung von Kapseln erweitert. Nach einer Inspektion durch das rheinlandpfälzische Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung („LSJV“), die für die LTS zuständige Überwachungsbehörde, erhielt die LTS eine Erweiterung ihrer derzeitigen Herstellungserlaubnis nach §13 AMG um die Herstellung von Kapseln. Für die LTS ist dies ein großer Schritt auf dem Weg zur Vermarktung einer neuen innovativer Darreichungsform bei der z.B. die bei LTS etablierten Wirkstoff-Filme mit einer Kapsel kombiniert werden.

Über LTS
Die LTS Lohmann Therapie-Systeme AG ist führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer transdermaler Systeme („TTS“) und oraler Wirkstoff-Filme („OTF“). Über 20 zugelassene pharmazeutische Produkte werden derzeit von LTS produziert und von Partnern aus der pharmazeutischen Industrie global vermarktet. Pipelineprodukte der LTS stammen aus gemeinsamen Projekten mit Partnern oder sind von LTS eigenfinanziert. Diese umfassen ein breites Spektrum unterschiedlicher medizinischer Indikationen. So entwickelt LTS ihre führende Position in den Schlüsseltechnologien TTS und OTF kontinuierlich weiter. Darüber hinaus leistet die LTS in neuen transdermalen Technologien Pionierarbeit, insbesondere bei Mikronadelpflastern für die transdermale Verabreichung von großen Molekülen und biologischen Wirksubstanzen.
LTS wurde 1984 in Deutschland gegründet und ist heute ein global operierendes pharmazeutisches Unternehmen mit Standorten in Andernach/Deutschland und New Jersey/USA, mit ca. 1.100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 300 Mio. Euro.

Kontakt:
Dr. Iris Schnitzler, E-Mail: iris.schnitzler@ltslohmann.de