LTS Werkfeuerwehr übergibt Löschfahrzeug an die Zichower Feuerwehr

© LTS Lohmann Therapie-Systeme AG

Andernach: 22.07.2019

Gut erhalten ist das 25 Jahre alte, ehemalige Löschfahrzeug der Werkfeuerwehr der LTS in Andernach.
Seit dem Umzug der LTS Lohmann Therapie-Systeme AG an den Standort Andernach im Jahr 1994 war das Feuerwehrfahrzeug bis Anfang 2019 im Einsatzdienst der Werkfeuerwehr. Mit jährlich durchschnittlich 25 Einsätzen hat es nur 6.000 km auf dem Tacho und stets gute Dienste geleistet. Trotzdem war dieses Jahr eine Ersatzbeschaffung des Einsatzfahrzeuges durch ein HLF20 unumgänglich. Neue Fertigungstechniken und Gebäude erfordern auch neueste Löschtechnik, sowie die Vorhaltung zusätzlicher Einsatzmittel. Nur so kann die Sicherheit der Belegschaft, der Bevölkerung, sowie der Gebäude grundsätzlich gesichert werden.

Nachdem im Februar das altbewährte Fahrzeug außer Dienst gestellt wurde, entstand der Wunsch nach der bestmöglichen Verwertung. Nach kurzer Recherche stieß Manuel Friedrich, Leiter der LTS Werkfeuerwehr, auf die Meldung über einen Brand in einem Feuerwehrhaus in Zichow in der Uckermark, bei dem auch das Einsatzfahrzeug vernichtet wurde. Die Zichower Feuerwehr ist damit nicht mehr einsatzbereit und die Aufgaben müssen vorerst von umliegenden Wehren übernommen werden. Doch auch die haben mit überalterten Einsatzfahrzeugen (teilweise von 1974) nicht die optimalen Möglichkeiten. Die Leute vor Ort machen sich entsprechend Sorgen, denn es geht um ihre Sicherheit. In dieser Gegend befinden sich viele große Wohnanlagen, Kindereinrichtungen, Denkmäler und große Waldflächen.
Fakten, die LTS sofort dazu bewogen haben, das ausgemusterte LTS Löschgruppenfahrzeug, ein LF8/6 mit 600L Wassertank, hier als Spende anzubieten.

Am Tag der Übergabe wurde das Feuerwehrfahrzeug an den Behördenvertreter der Feuerwehr des zuständigen Amts Gramzow, H. Höpfner und den stellvertretenden Amtswehrführer, Ralf Gerhardt übereignet.

Die Herren zeigten große Begeisterung und Freude über die Übernahme des neuen Fahrzeuges. Besonders die Geländegängigkeit und der 600 l Wassertank sind bestens geeignet, das abgebrannte Fahrzeug der Ortswehr Zichow, ebenfalls ein LF 8, zu ersetzen. „Das Allerwichtigste ist, dass die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr jetzt wieder gegeben ist und somit auch wieder der Brandschutz in der Gemeinde sichergestellt ist.“ So Stefan Höpfner, Ordnungsamt Gramzow, selbst leidenschaftlicher Feuerwehrmann. „Wir freuen uns schon auf die strahlenden Augen der Kameraden, wenn sie das Fahrzeug in Empfang nehmen!“

Über LTS
Die LTS Lohmann Therapie-Systeme AG ist führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer transdermaler Systeme („TTS“) und oraler Wirkstoff-Filme („OTF“). Über 20 zugelassene pharmazeutische Produkte werden derzeit von LTS produziert und von Partnern aus der pharmazeutischen Industrie global vermarktet. Pipelineprodukte der LTS stammen aus gemeinsamen Projekten mit Partnern oder sind von LTS eigenfinanziert. Diese umfassen ein breites Spektrum unterschiedlicher medizinischer Indikationen. So entwickelt LTS ihre führende Position in den Schlüsseltechnologien TTS und OTF kontinuierlich weiter. Darüber hinaus leistet die LTS in neuen transdermalen Technologien Pionierarbeit, insbesondere bei Mikronadelpflastern für die transdermale Verabreichung von großen Molekülen und biologischen Wirksubstanzen.
LTS wurde 1984 in Deutschland gegründet und ist heute ein global operierendes pharmazeutisches Unternehmen mit Standorten in Andernach/Deutschland und New Jersey/USA, mit ca. 1.100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 300 Mio. Euro.

Kontakt:
Dr. Iris Schnitzler
E-Mail: iris.schnitzler@ltslohmann.de