LTS ist global führend bei transdermalen therapeutischen Systemen und oralen Wirkstofffilmen.

Von der Vision zum führenden Partner der Pharmaindustrie

Historie2016-11-09T11:50:46+00:00

Es begann mit der Vision des wirkstoffhaltigen Pflasters und entwickelte sich zu einer bis heute anhaltenden Erfolgsgeschichte: die Geschichte von LTS und die LTS-Meilensteine im Überblick.

1980
beginnt die Lohmann GmbH & Co. KG in Neuwied – Spezialist für technische Klebebänder – mit der Entwicklung transdermaler therapeutischer Systeme (TTS).

1984
wird die LTS Lohmann Therapie-Systeme GmbH & Co. KG als Tochtergesellschaft der Lohmann Gruppe in Neuwied gegründet. Das erste TTS-Matrixsystem von LTS wird zugelassen und eingeführt: ein Nitroglycerin-TTS (Deponit®).

1986
ziehen die Bereiche Entwicklung, Produktion und Qualitätskontrolle in das erste eigene Werk in Neuwied.

1988
beginnen erste Entwicklungsarbeiten für orale Wirkstoff-Filme.

1991
das erste Nikotin-TTS zur Raucherentwöhnung in den USA eingeführt – entwickelt und produziert von LTS.

1992
bringt LTS das weltweit erste Hormon-TTS-Matrixsystem (Estradiol-TTS) auf den Markt.

1993
wird die LTS Corp. in West Caldwell (USA) gegründet; Abschluss der Umbauarbeiten des Werkes

1994
nimmt LTS die heutige Firmenzentrale in Andernach in Betrieb.

1995
Start der Nikotin-TTS Produktion in den USA

1997
Produktion des Listerine® Whitening Strips startet in den USA

1999
wird LTS in eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft umgewandelt. In Japan wird das erste Nikotin-TTS zugelassen.

2000
wird das erste orale Wafer-Produkt eingeführt und bei LTS exklusiv gefertigt (vermarktet als orales Mundpflegeprodukt für den Endverbraucher).

2001
wird das weltweit erste Buprenorphin-TTS als Schmerzmittel zugelassen und in Europa eingeführt – entwickelt und produziert von LTS.

2002
bringt LTS-Partner Johnson & Johnson das weltweit erste transdermale Verhütungspflaster (Evra®) auf den Markt.

2004
beginnt bei LTS die Grundlagenforschung im Bereich Mikronadeln.

Firmengelände LTS Lohmann Therapie-Systeme AG in Andernach

2005
Entwicklung des ersten LTS-Fentanyl Pflaster welches zur Behandlung von chronischen Schmerzen eingesetzt wird, eingeführt durch den Partner Nycomed. Durch das LTS-Matrixsystem konnte der Wirkstoffgehalt bei gleicher Wirksamkeit um nahezu 35% reduziert werden.
LTS fertigt in den USA seine 1 Milliardste Packung Listerine® PocketPacks

2006
lanciert UCB zum ersten Mal eine Therapie ausschließlich als transdermale Formulierung: die weltweit erste Pflaster zur Behandlung von Parkinson, entwickelt und produziert von LTS.

2007
wird das Exelon® Patch (Rivastigmin) von Novartis, mit entscheidender Unterstützung durch LTS, zur Behandlung von Alzheimer zugelassen und eingeführt.

2008
wird das von LTS entwickelte Nikotin-TTS in Europa zugelassen und eingeführt.

2009
Wissenschaftliches Symposium zu TTS –„LTS-Academy“. Mit dabei sind Meinungsführer und Experten aus dem Bereich TTS.

2010
wird mit Qutenza™ (Astellas/Acorda) das erste kutane Schmerzpflaster mit dem hochkonzentrierten Wirkstoff Capsaicin (8 %), zur lokalen Behandlung von peripheren neuropathischen Schmerzen eingeführt.

2011
Einführung Butrans® in Japan und USA (Hisamitsu, Purdue)
Launch von Exelon® in Japan (ONO)

2012
Einführung des Ibuprofen Patch – Ibupas® Sigma Tau; ein lokales Analgetikum zur Behandlung von akutem oder chronischem Tennisarm
Ausbietung Neupro® in Japan (Otsuka)
LTS stellt seinen ersten OTF zur Schmerztherapie her

Datenschutz  Impressum

Wir verwenden Cookies, um den Besuch unserer Webseite zu erleichtern und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

Ok