LTS ist globaler Marktführer in der Entwicklung und Herstellung transdermaler Systeme und oraler Wirkstoff-Filme. Auch im Geschäftsjahr 2015 hat LTS die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortgesetzt und bleibt auf Wachstumskurs.

LTS hat im Geschäftsjahr 2015 die bisherigen Spitzenwerte bei Umsatz, Ergebnis, Eigenkapital und Finanzmittelbestand erneut übertroffen. Entsprechend der Unternehmensstrategie wurde die Belegschaft weiter verstärkt und die erforderlichen Investitionen zur Erweiterung der baulichen und maschinellen Kapazitäten wurden getätigt.

 

Mitarbeiter: 1.266
Umsatz: € 334 Mio.
F&E-Kosten: 7,6 % des Umsatzes
Investitionen: € 25 Mio.
Patente: über 300 Patentfamilien mit über 3.000 Einzel-Schutzrechten
2015 produzierte Systeme: > 810 Mio.

 

Insgesamt wurden im Jahr 2015 durch die LTS 30 aktive Kooperationsprojekte mit vielen unterschiedlichen Partnerunternehmen aus der pharmazeutischen Industrie bearbeitet. Diese Kooperationsprojekte erfolgten sowohl im Bereich der transdermalen/topischen therapeutischen Systeme (TTS) als auch im Bereich OTF.

Laufende Projekte mit verschiedenen Partnerunternehmen beinhalten beispielsweise die Entwicklung von neuartigen LTS-TTS oder LTS-OTF zur Behandlung von Schmerzen, Rheuma, chemo- und radiotherapieinduzierter Übelkeit, Migräne sowie Raucherentwöhnung.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung vorhandener LTS-TTS- und LTS-OTF-Lösungen sowie auch Innovationen in neue Technologieplattformen wie mikroinvasive transdermale Systeme oder nadelfreie Injektionssysteme und Wirkstoff-OTF orientieren sich an bedeutenden therapeutischen Bedürfnissen und Marktpotenzialen. Die Projekte „Bio-Injekt“ und „Biowafer“ werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

LTS ist globaler Marktführer in der Entwicklung und Herstellung von TTS und OTF